Aktuelles (Galerieansicht)

Aktuelle Informationen aus dem Fördermittelbereich.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat mit dem Förderprogramm „Ladeinfrastruktur vor Ort“ 300 Millionen Euro für den Aufbau von Ladestationen bereitgestellt. Mit den Fördermitteln kann man Ladestationen errichten, wo die Bevölkerung sie am Meisten benötigt, wie z.B. Restaurants, Schwimmbäder, Supermärkten oder Sportplätzen. Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen, sowie kleine Stadtwerke und

Nach den Digitalisierungsprogrammen „Digital Jetzt“ des Bundes und einiger Länder wie Niedersachsen, Bayern und Thüringen kommt nun Mitte März 2021 der „Hamburger Digitalbonus“ für keine und mittlere Unternehmen der Hansestadt. Der „Hamburger Digitalbonus“ wird einen Umfang von 30 Mio. Euro haben. Die Hansestadt Hamburg möchte damit tausende Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen. Bei dem Förderprogramm

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) haben den Förderaufruf des Bundesprogramms „Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel“ bekannt gegeben. Städte und Gemeinden sind zur Einreichung beispielgebender Projekte aufgerufen, die öffentlich zugängliche Grün- und Freiräume wie Parks und Gärten erhalten und entwickeln – und

Mit der zweiten Richtlinie zum Thema „MINT-Bildung für Jugendliche“ möchte das BMBF den Auf- sowie Ausbau regionaler Clusterstrukturen für die MINT-Bildung von Jugendlichen finanziell unterstützen. Die Förderung von Zusammenschlüssen maßgeblicher Akteure in Regionen und Kommunen soll zu einem langfristigen und dauerhaften außerschulischen Angebot an MINT-Bildung insbesondere für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren

Das Land Niedersachsen startet am 25. Januar 2021 mit einem neuen Förderprogramm „Niedersachsen digital aufgeLaden“ um in der Pandemiesituation, sowie auch für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit des Einzelhandels in Niedersachsen Unterstützung zu bieten. Das Förderprogramm beinhaltet einen hundertprozentigen Zuschuss in Höhe von bis zu 2.500 Euro für die Digitalisierungsberatung für kleine und mittlere Einzelhandelsunternehmen. Die Beratung

Für in Hamburg ansässige Unternehmen wird es neben den Förderprogrammen „Digital Jetzt“ und „go-digital“ des Bundes noch im 1. Quartal 2021 eine weitere Fördermöglichkeit für Investitionen in Digitalisierungsmaßnahmen geben: Hamburger Digitalbonus Die genaue Förderbedingungen für den „Hamburger Digitalbonus“ werden im Laufe der kommenden Monate veröffentlicht. Allerdings ist bereits bekannt, dass die maximale Fördersumme wahrscheinlich 17.000

Tags ,

Die Überbrückungshilfe ist ein Instrument welches die kleinen und mittelständischen Unternehmen, Selbständige sowie gemeinnützige Organisationen bei Umsatzrückgängen während der Corona-Krise unterstützt. Die Unternehmen die von der Corona Krise betroffen sind können ihre Anträge für die Phase 1 (Fördermonate Juni bis August 2020) der Überbrückungshilfen noch bis zum 09.10.2020 einreichen. Für die 2. Phase der Überbrückungshilfen

Seit dem 28. September 2020 sind wieder Einreichungen für die Computerspieleförderung des Bundes möglich. Ziel der Förderung ist die Entwicklung von Prototypen und Produktionen von Computerspielen. Die Antragstellung erfolgt über das Online-Portal des Bundes easy-online, wobei eine umfangreiche Vorhabenbeschreibung vorgenommen werden musst. Dies beinhaltet zum Beispiel – Fördernotwendigkeit und Förderzielen – Kurzdarstellung von Unternehmen und

Neustart Niedersachsen Investition

Um die niedersächsische Wirtschaft bei einem Neustart nach der Corona Krise zu unterstützen werden über die NBank Gelder für nicht zurückzahlbare Zuschüsse in Höhe von 410 Millionen Euro bereitgestellt. Ein Förderprogramm, über welches diese Gelder abgerufen werden kann, ist „Neustart Niedersachsen Investition“.   Niedersächsische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, der Automobilwirtschaft oder des Handwerks können darüber

Neustart Niedersachsen Innovation

Neben dem Förderprogramm „Neustart Niedersachen Investition“ ist auch das Förderprogramm „Neustart Niedersachsen Innovation“ Teil eines 410 Millionen Euro umfassenden Förderpakets, welches die Corona betroffene niedersächsische Wirtschaft unterstützen soll. Das Förderprogramm ist für anwendungsnahe, niedrigschwellige Entwicklungsvorhaben der gewerblichen Wirtschaft und der Automobilwirtschaft angelegt. Ziel ist es verbesserte oder neue Produkte, Produktionsverfahren, Dienstleistungen zu entwickeln. So werden

Kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in Niedersachsen können via NBank einen Innovationsgutschein in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 80% der förderfähigen Ausgaben mit einer maximalen Förderhöhe von 30.000 Euro beantragen. Über den Innovationsgutschein werden Leistungen externer Forschungs- und Entwicklungsdienstleister gefördert. Als Beispiele werden auf der Seite der NBank folgende Leistungen

Förderaufruf Klimaschutz durch Radverkehr

Bis zum 31. Oktober 2020 läuft noch die zweite Einreichungsphase für den Förderaufruf Klimaschutz durch Radverkehr des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Ziel der Förderung ist es einen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele und der Erhöhung des Radverkehrsanteils zu leisten. Gefördert werden investive regionale Maßnahmen mit Modellcharakter zur klimafreundlichen und radverkehrsgerechten Umgestaltung

Die Bundesregierung möchte die Digitalisierung im Bereich der KMUs (inklusive Handwerksbetriebe und freie Berufe) unterstützen, da digitale Kompetenzen und digital geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein entscheidender Faktor für wirtschaftlichen Erfolg darstellen. Das Programm bietet finanzielle Zuschüsse in Höhe bis zu 50.000 € bei Einzelunternehmen und soll Firmen dazu anregen, mehr in digitale Technologien (Software als

Mit dem Nachtrag zum Bundeshaushalt 2020 werden wiederholt Mittel in Höhe von insgesamt 600 Millionen Euro zur Förderung von Investitionen in kommunale Einrichtungen zur Verfügung gestellt. Der deutsche Bundestag unterstützt Kommunen bei der Sanierung kommunaler Infrastrukturen. Pro Projekt beträgt der Zuschuss des Bundes zwischen 0,5 bis zu 3 Millionen Euro. Den Kommunen wird die Möglichkeit

Mit der Förderrichtlinie Elektromobilität vom 5. Dezember 2017 fördert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) auch die Beschaffung von Elektrofahrzeugen und betriebsnotwendiger Ladeinfrastruktur. Im aktuellen Förderaufruf werden gezielt jene Anwender unterstützt, die zeitnah ihre konventionelle Fahrzeugflotte auf elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge umstellen und dazu auch Investitionen in die für den Betrieb notwendige Ladeinfrastruktur tätigen

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unterstützt durch das Programm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ kleine und mittelständische Unternehmen, welche individuellen Beratungsbedarf zu wirtschaftlichen, finanziellen, personellen oder organisatorischen Themen der Unternehmensführung haben. Sichern Sie sich mit der Fördermittelinitiative Deutschland GmbH & Co. KG einen Zuschuss von mind. 50 % für Ihre Beratungsförderung. Das BAFA fördert Beratungen

Tags ,

Die Bundesregierung möchte innovative und zukunftsträchtige Jungunternehmen in der Corona-Krise mit 2 Milliarden Euro unterstützen. Das Bundeswirtschafts- und das Bundesfinanzministerium teilten mit, dass das Förderprogramm für die Start-ups voraussichtlich im Mai beginnen wird. Denn für junge innovative Unternehmen passen oftmals die klassischen Kreditinstrumente nicht. Deshalb wird die Wagniskapitalfinanzierung mit 2 Milliarden Euro erweitert. Die Innovationen

Digitalbonus Niedersachsen

Aufgrund der Corona-Krise wird nun das Förderprogramm „Digitalbonus. Niedersachsen“ angepasst. Niedersächsische Unternehmen können den Zuschuss in Höhe von bis zu 10.000 Euro für den notwendigen Ausbau von Homeoffice-, Telemedizin- oder für Vidiokonferenzsysteme beantragen. Nach der erfolgreichen Antragstellung bei der NBank ist anlässlich der Corona-Krise für die erwähnten Anschaffungen ein vorzeitiger Maßnahmebeginn möglich. Die Einreichung der

Beantragung KfW-Schnellkredit

Ab dem 15. April 2020 ist für Unternehmen, welche die Beantragungsvoraussetzungen erfüllen, eine Antragstellung für den KfW-Schnellkredit möglich. Die Bearbeitung und Genehmigung der Anträge erfolgt Ende April 2020 , da die technischen Voraussetzungen noch durch die KfW geschaffen werden müssen. Für den KfW-Schnellkredit müssen von den Unternehmen folgende Konditionen erfüllt werden: – Unternehmen mit 11

Die Direktbeteiligung für Konsortialfinanzierung ist ein Finanzierungsangebot für mittelständische und große Unternehmen und ein Sonderprogramm der KfW. Dabei werden Unternehmen angesprochen, welche sich aufgrund der Corona-Krise in Finanzierungsschwierigkeiten befinden. • Für Finanzierungen ab 25 Millionen Euro • Bis zu 80 % Risikoübernahme durch die KfW, allerdings max. 50 Prozent der Risiken der Gesamtverschuldung • Die

Wirtschaftsstabilisierungsfonds

Der Wirtschaftsstabilisierungsfonds wurde vom Bund insbesondere für die großen Unternehmen, die große Volumen an Hilfe benötigen ins Leben gerufen. Mit diesem Fonds werden die bereits beschlossenen Hilfen der KfW Sonderprogramme vervollständigt. • 100 Milliarden Euro für Kapitalmaßnahmen • 400 Milliarden Euro für Bürgschaften • Die bereits beschlossenen KfW-Programme können mit bis zu 100 Milliarden Euro

KfW-Schnellkredit für kleine und mittlere Unternehmen Seit Anfang dieser Woche wird an der schnellen Bereitstellung von Kapital für kleine und mittlere Unternehmen über einen KfW-Schnellkredit gearbeitet, dessen Mittel für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) genutzt werden können. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Das erhöht Ihre Chance deutlich,

Tags , ,

Die Auszahlung der Bundes- und Ländermittel der Corona Soforthilfen für kleine Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen, Solo-Selbständige und Angehörige der Freien Berufe ist angelaufen. Die Zuschüsse können über die Webseiten der Institutionen der einzelnen Bundesländer beantragt werden. Zusätzlich zu den Mitteln des Bundes vergeben einige Länder darüber hinaus gehende Zuschüsse im Zuge der Corona-Krise, die ebenfalls

100 % Zuschuss für BAFA Beratung

Ab sofort werden Beratungen für kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler, welche von der Corona-Krise betroffen sind, mit einem Zuschuss in Höhe von 100%, maximal jedoch 4000 €, vom Bundesministerium gefördert. Die Konditionen der Förderung für professionelle Beratungsleistung sind seit Freitag dem 03.04.2020 in Kraft getreten und gelten zunächst bis Ende 2020. Die Förderung dient

Die KfW stellt zum 1.4.2020 zwei neue Förderprogramme für den Ausbau der digitalen Infrastruktur bereit. Diese richten sich an private sowie kommunale Unternehmen. Der „Investitionskredit Digitale Infrastruktur“ (206/239) richtet sich an einzelne Unternehmen und bietet eine Laufzeit von bis zu 30 Jahren, wobei die Zinsbindung bis zu 20 Jahre besteht und somit eine hohe Planungssicherheit

Ergänzend zu den Landesmittel stellt der Bund für die kleinen Unternehmen, Soloselbständigen und Angehörigen der Freiberufler Bundesmittel zur Verfügung. Das Soforthilfsprogramm wurde aufgrund der Corona-Krise für die kleinen Unternehmen und Solo-Selbständigen auferlegt. Der Bund gewährt Finanzmittel an die Bundesländer, dabei wird das Land Niedersachsen die Mittel unbürokratisch an die betroffenen Antragsteller weiterleiten. Für die Weiterleitung

Corona Soforthilfe Mecklenburg-Vorpommern

Für das Land Mecklenburg-Vorpommern ist über das Landesförderinstitut bereits ein Antragstellung für das Soforthilfe-Programm der Bundesregierung im Zuge der Corona-Krise möglich. Vorab kann über den unten angegebenen Link das Antragformular vorab per E-Mail übermittelt werden. Eine postalische Zusendung des Antrags ist aber weiterhin zwingend notwendig. https://www.lfi-mv.de/foerderungen/corona-soforthilfe/ Die Soforthilfe dient zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen bei kleinen

Gestern haben Finanzsenator Andreas Dressel, Kultursenator Carsten Brosda und Wirtschaftssenator Michael Westhagemann der Hansestadt Hamburg erste Eckpunkte eines Hilfspakets für Künstler und Selbstständige in Hamburg vorgestellt. So ist es geplant, dass Selbstständige wie zum Beispiel Künstler Zuschüsse von 2.500 Euro erhalten sollen. Unternehmen können – je nach Anzahl der Mitarbeiter – zwischen 5.000 und 25.000

Nach dem am Anfang der Woche nur wenige Informationen zu den Hilfsprogrammen für Unternehmer im Zuge der Corona-Krise bekannt geworden sind, werden nun immer mehr Details bekannt. So werden folgende Förderprogramme der KfW erweitert: Für Unternehmen, die länger als 5 Jahre am Markt sind: KfW-Unternehmerkredit (037) • Risikoübernahmen (Haftungsfreistellungen) für die durchleitenden Finanzierungspartner (in der

Um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Epidemie für die betroffenen Unternehmen abzufedern, wurde von der Bundesregierung ein umfangreiches Hilfsprogramm aufgelegt, um Arbeitsplätze zu schützen und Unternehmen aller Größen und Branchen zu schützen. So wird die Kurzarbeiter-Regelung bis Anfang April angepasst, wobei das Volumen dieser Maßnahme nicht begrenzt ist, um die unverschuldeten Finanznöte von gerade kleinen und

OBEN