Aktuelles (Galerieansicht)

Aktuelle Informationen aus dem Fördermittelbereich.

Man spricht von staatlichen Beihilfen, wenn Unternehmen durch staatliche Mittel unterstützt werden und dadurch einen Vorteil gegenüber anderen Unternehmen am Markt haben. Diese Unterstützung ist jedoch Einschränkungen unterlegen, da jeglicher staatlicher Eingriff in die freie Marktwirtschaft den Wettbewerb verzerren kann. Diese Wettbewerbsverzerrungen können wiederum Verbraucher und Unternehmen in der EU schaden. Bei echtem Marktversagen kann

Die EU-Kommission hat eine neue Haushaltsplanung für den kommenden Fördermittel-Zeitraum 2021 bis 2027 vorgelegt. Alle Staats- und Regierungschefs der 27 Mitgliedstaaten haben die Agenda im März 2017 unterzeichnet. Der Entwurf für eine „Union, die schützt, stärkt und verteidigt“ beinhalte ein Budget von rund 1,28 Billionen Euro. Weiterlesen / Quelle: https://www.efre.nrw.de/news/news-detail/news/zukunft-der-kohaesionspolitik-eu-legt-vorschlag-vor/   Foto: Copyright Rainer Sturm / pixelio.de

In Berlin wurden jetzt  Studienergebnisse des RKW Kompetenzzentrums über Kooperationen zwischen dem Mittelstand und Start-ups vorgestellt. Durch die Studie kam heraus, das viele Chefetagen nur zögerlich auf Startups und Existenzgründer zugehen. Umgekehrt sind für Start-ups die vielen innovativen Mittelständler oftmals kaum am Markt auffällig. Das RKW Kompetenzzentrum in Eschborn hat ermittelt, das sich über 70% KMU sich eine Zusammenarbeit mit

Tags ,

In einem zunehmend internationalisierten und digital vernetztem Wirtschaftsgeschehen ist die Bedeutung von digitalen Standards –  eBusiness Standards –  immer wichtiger. Der durchgängige Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in Unternehmen ist notwendig, um sich aktuellen wirtschaftlichen Anforderungen in der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern sowie hinsichtlich der Unternehmenskommunikation anzupassen. Nur so werden Unternehmen sich im nationalen und

Tags ,

KfW-Gründungsmonitor 2018

Gründungstätigkeit weiter im Tief, aber Wachstum, Innovation und Digitales gewinnen an Bedeutung! Erneuter Tiefpunkt der Gründerzahl: Trotz eines Konjunkturschubs ist daher auch 2017 die Zahl der Existenzgründer gesunken: Nur 557.000 Personen haben eine neue selbstständige Tätigkeit begonnen – so wenige wie noch nie. Weiterlesen / Quelle: https://www.kfw.de/PDF/Download-Center/Konzernthemen/Research/PDF-Dokumente-Gr%C3%BCndungsmonitor/KfW-Gruendungsmonitor-2018.pdf Foto: Copyright Rainer Sturm / pixelio.de Post Views:

Tags ,

Für unsere Unternehmensberatung können Sie Zuschüsse durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in Form der „Förderung unternehmerischen Know-hows“ beantragen – auch dabei unterstützen wir Sie. Wer ist antragsberechtigt? Jungunternehmen (Nicht länger als zwei Jahre am Markt) Bestandsunternehmen (Ab dem dritten Jahr nach der Gründung) Unternehmen in schwieriger wirtschaftlicher Situation Das Unternehmen sollte ist

Sie sind ein kleines oder mittelständige Unternehmen und befinden sich im Innovationsprozess? Sie haben eine Idee und möchten erste Forschungen für Produkt,- Prozess – und Dienstleistungen durchführen? Im Rahmen der Forschungsförderung des BMBF erhalten Sie Zugang zu Technologiefeldern der Förderinitiative KMU-innovativ Wir begleiten Sie bei der Antragstellung und bei der Erarbeitung von wettbewerbsfähigen Projektvorschlägen Voraussetzungen

COSME (Competitiveness of Enterprises and Small and Medium-sized Enterprises) COSME ist das EUR- Programm für die Wettbewerbsfähigkeit insbesondere für kleine und mittelständige Unternehmen. In der aktuellen Förderperiode von 2014-2020 läuft es mit einem Volumen von 2,3 Mrd. EUR. Folgende Bereiche werden unterstützt: Erleichterung des Zugangs zu Finanzmitteln. Unterstützung der Internationalisierung und des Zugangs zu Märkten

Welche Bereiche fördert das BMWi genau? Einige wesentliche Punkte, um Missverständnisse zu beseitigen: Es wird keine unterstützende Informationstechnik wie Hardware oder Standardsoftware gefördert, sondern nur die Beratung in IT Themen und die Umsetzungsleistungen von Software gefördert! Es werden Beratungs- und Umsetzungsleistungen in den Bereichen „IT Sicherheit, digitale Markterschließung und digitale Geschäftsprozesse“ gefördert – dies sind

Was genau bedeutet das und was wissen wir über den Deutschen Mittelstand? Die Struktur des Mittelstands Zum Mittelstand zählen sämtliche Unternehmen in Deutschland, deren Jahresumsatz 500 Mio. EUR nicht überschreitet. Gemäß dieser Definition kann man zusammenfassen: Der Mittelstand… dominiert die Wirtschaftsstruktur in DEU: 3,71 Mio. mittelständische Unternehmen in Deutschland Er stellt damit 99,95 % aller

Patente, Gebrauchsmuster, Marken, Design, Firma, Urheberrecht – sind Bezeichnungen, die Sie sicher schon mal im Zusammenhang von Unternehmen, Verfahren, Produkten oder Dienstleistungen gehört haben. Eine Übersicht im regulatorischen Zusammenhang könnte für Sie dennoch interessieren: Patente beispielsweise sind gewerbliche Schutzrechte für neue Erfindungen. Die Nutzung & Nachahmung dieser Erfindung durch Andere wir durch die Patentierung untersagt.

BMWi-Innovationsgutscheine

BMWi-Innovationsgutscheine sind vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie herausgegebene Gutscheine für eine Innovationsberatung zur Professionalisierung des Innovationsmanagements. Identifizierung von Innovationspotenzialen Erstellung von Realisierungskonzepten Unterstützung beim Projektmanagement Die BMWi-Innovationsgutscheine decken bis zu 50 Prozent der Ausgaben für externe Beratungsleistungen durch vom BMWi autorisierte Beratungsunternehmen. Das eigene Unternehmen trägt nur den Eigenanteil. Folgendes wird bis Maximum angegebener

Verbindung von Forschung und Markt

Zu den wichtigsten Änderungen bei der Förderung von Unternehmen in der aktuellen Förderperiode (2014-2020) im Vergleich zur vorherigen (2007-2013) zählen: der stärkere Fokus auf die Verbindung von Forschung und Markt sowie die Unterstützung und Förderung des Unternehmertums Das Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont 2020 wurde mit einem Budget von fast 80 Mrd. Euro um ca. 30

Unternehmertum

KMU werden als das Rückgrat der europäischen Wirtschaft angesehen. Vor diesem Hintergrund wurde das Förderprogramm COSME geschaffen – und damit eine Möglichkeit, um die Wettbewerbsfähigkeit von KMU zu stärken. KMU werden bei der Erschließung von EU- und Nicht-EU-Märkten unterstützt. Auch der Zugang zu Finanzmitteln durch Bürgschaften und Risikokapital werden erleichtert. Eine weitre Neuerung ist der

Mehrwerte für Versicherungsmakler Vortrag beim einem großen namenhaften Versicherungsmaklerverbund in Hilden (NRW) am 16.03.2017  Der Markt im Finanzdienstleistungssektor ist zunehmend umkämpfter. Viele Banken und Sparkassen sind ebenfalls im Versicherungsvertrieb organisiert. Parallel zur Finanzierung werden dem Kunden entsprechende Versicherungen angeboten (Gebäudeversicherung, Betriebsinhaltsversicherung, Betriebsunterbrechungsversicherung, etc.). Daher ist es aktuell nicht nur wegen dem genannten Beispiel immer wichtiger für freie Versicherungsmakler ihr Profil

KMU – innovativ –

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung vereinfacht für kleine und mittelständische Unternehmen die Beantragung und Bewilligung von Fördermitteln. In vielen Bereichen der Spitzenforschung sind KMU´s die Vorreiter des technologischen Fortschritts. Folgende Technologiefelder sind in der Zukunft besonders wichtig: • Biotechnologie • Elektronik; Autonomes elektrisches Fahren • Forschung für zivile Sicherheit • Medizintechnik • Informations- und

Aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe werden gewerbliche Investitionen und Investitionen in die kommunale wirtschaftsnahe Infrastruktur gefördert. Nicht-investive Maßnahmen der gewerblichen Wirtschaft, wie Beratungsleistungen externer Sachverständiger oder Schulungsmaßnahmen von Mitarbeitern, können in engem, deutlich definiertem Rahmen ebenfalls gefördert werden. Sie sind auf kleine und mittlere Unternehmen begrenzt. Die GRW- Förderung ist auf ausgewählte, strukturschwache Regionen beschränkt. Ziel

EFRE und ESF sind die zentralen Strukturfonds im Rahmen der EU Kohäsionspolitik. EFRE ist der „Europäische Fonds für Regionale Entwicklung“. Er verfügt über ein Budget von etwa 10.8 Mrd EUR in Deutschland. Der Hauptzweck des EFRE ist die Beseitigung von Ungleichheiten zwischen den verschiedenen EU Regionen und damit die Stärkung des wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalts

Facts über die EU-Förderung

Wussten Sie schon, dass… ? …der EU Haushalt durch sogenannte Eigenmittel finanziert wird? Diese stammen aus verschiedenen Quellen. Ein wesentlicher Teil wird durch das Bruttonationaleinkommen (BNE) bestimmt. Jeder Mitgliedstaat überweist einen festgelegten Prozentsatz abhängig von der Wirtschaftskraft an die EU. Weitere Quellen sind Zollabgaben auf Einfuhren außerhalb der EU, Zuckerabgaben aus einem geringen Anteil der

In Deutschland sind 2016 über 380.000 Gründerinnen und Gründer in die unternehmerische Selbständigkeit gestartet. Startups, junge Unternehmen sowie Existenzgründungen in den Freien Berufen haben für die Volkswirtschaft eine große Bedeutung: Sie schaffen nicht nur neue Arbeitsplätze, sondern fördern auch die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit in einer Sozialen Marktwirtschaft. Für viele Gründer geht auch damit ein Traum

Ab 2018 kommt die Weiterbildungspflicht für die Versicherungswirtschaft. Das steht fest! Akkreditierungsnummer: GB-BDL-20170505-30524 Zur Leitline der Initiative gut beraten gehört unter anderem die Fachkompetenz des Versicherungsvermittlers und seine Fähigkeiten auszubauen sowie weitere Tätigkeitsfelder zu erschließen. Die Fördermittelinitiative Deutschland (FID) beteiligt sich als akkreditierter Bildungsdienstleister an diesem sinnvollen Konzept. Durch die Weiterbildungsseminare bietet die FID dem

Förderprogramm „BMV Darlehen“ Das Förderprogramm von dem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern soll die Investitionsbereitschaft von Unternehmen steigern. Die Unternehmensvorhaben wie die Anschaffung und Herstellung von Wirtschaftsgütern werden unterstützt. Das Darlehen wird für Auftragsvorfinanzierungen, Erweiterung der Produktionsangebote bis zum Unternehmenskauf gewährt. Der Fördersatz liegt zwischen 20.000 Euro und bis zu 500.000 Euro. Als Sicherheit dient die Angemessenheit des

Förderprogramm des Bundeslandes Schleswig-Holstein Das Förderprogramm „Betriebliche Forschung, Entwicklung, Innovation“ des Bundeslandes Schleswig-Holstein festigt die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit. Damit soll das nachhaltige wirtschaftliche Wachstum der Unternehmen in Schleswig-Holstein gestärkt werden. Infolgedessen sollen zukunftsfähige Arbeitsplätze entstehen .Als förderfähige Projektvorhaben gelten hierbei experimentelle Entwicklungen sowie Forschungen der Industrie. Die Fördermittel speisen sich aus dem Europäischen Fonds für

Beteiligungskapital für Existenzgründer Das Förderprogramm Beteiligungskapital für Existenzgründer dient den Existenzgründern als Hilfestellung bei der Eigenkapitalbeschaffung. Dabei können die Gründer, die noch keine fünf Jahre auf dem Markt bestehen das Beteiligungskapital für Beschaffung von Betriebsmitteln oder Existenzgründung nutzen. Dieses Förderprogramm befindet sich in dem Fördergebiet Bayern und es handelt sich hierbei um eine stille Beteiligung.

Beteiligungsfonds für kleine und mittlere Unternehmen Der Beteiligungsfonds für kleine und mittlere Unternehmen sowie Existenzgründer in Schleswig Holstein ist bis zum 31.12.2022 befristet. Hierbei werden Vorhaben in den Unternehmensphasen der Gründung, der Unternehmenserweiterung und der Nachfolgefinanzierung finanziert. Dabei kann man zwischen zwei Arten der Beteiligungen wählen entweder der stillen oder offenen. Bei der stillen Beteiligung

Maßnahmen zur Eigenkapital Erweiterung Die Beteiligungen an investiven Maßnahmen ist für die Gewährleistung nachhaltiger konkurrenzfähiger Existenzen durch die Erweiterung des Eigenkapitals. Vorhaben wie Betriebsübernahmen, Eingehen von Kooperationen oder Umstellungen des Betriebsprozesses können berücksichtigt werden. Auch wenn ein Unternehmer eine Zweigstelle eröffnen möchte kann er diese Beteiligung in Anspruch nehmen. Die Beteiligung an investive Maßnahmen wird

Wir waren auf der Messe „Wir in Hamburgs Mitte“ Gemeinsam mit über 100 Firmen aus Hamburg und dem Umland hat FID am Wirtschaftstreff „Wir in Hamburgs Mitte“ teilgenommen und zieht ein überaus positives Fazit. Es wurden gute Gespräche mit vielen interessanten Unternehmen geführt. Vielen Dank den Organisatoren und den Sponsoren. Wir freuen uns auf die nächste

Neues Förderprogramm „Coaching“ Das Förderprogramm Coaching speist sich aus dem ESF in Baden Württemberg und hat die Geltungsdauer bis zum 31.12.2020. Bei diesem Coaching-Programm betreuen erfahrene Experten bei der Problemlösung wirtschaftsstrukturellen Veränderungen und nachhaltigen Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit. Ziel des Choaching- Programms ist, dass die Unternehmen neue Innovationen auf den Markt bringen und dem demografischen Wandel

Förderprogramm „Kombiprodukt Bürgschaft und Beteiligung“ Bei dem Förderprogramm „Kombiprodukt Bürgschaft und Beteiligung“ handelt es sich um ein verbürgtes Darlehen, welches mit einer stillen Beteiligung kombiniert wird. Dieses Förderinstrument wird für Unternehmensfinanzierungen genutzt, antragsberechtigt sind hier bei Unternehmen. Hierbei erhalten auch eigenkapitalschwache Unternehmen von der Bürgschaftsbank Bayern und der LfA Förderbank Bayern die Möglichkeit Investitionen- und

Unternehmensnachfolge als stille Beteiligung Hierbei handelt es sich um eine stille Beteiligung in dem Fördergebiet Baden-Württemberg. Antragsberechtigt sind hierbei Existenzgründer. Beteiligungen unterstützen Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft bei der Existenzgründung und Existenzfestigung und natürlich bei der Unternehmensfinanzierung. Dabei müssen einige Voraussetzung erfüllt werden, es muss sich um ein erfolgversprechendes Übernahmekonzept handelt, der Kaufpreis muss angemessen sein

Beteiligungen für Innovationen Die Beteiligungen für Innovationen werden in dem Fördergebiet Baden-Württemberg vergeben. Bei den Beteiligungen sind Unternehmen laut der KMU-Definition förderberechtigt. Diese Beteiligungen sollen Unternehmen bei ihren innovativen und technologischen Projekten im Rahmen der Entwicklung und Verbesserung neuer Verfahren, Produkten und Dienstleistungen unterstützen. Die Beteiligung werden beispielsweise für Personal-, Material-, Beratungskosten oder auch Kosten

Vorhaben: Neues Wirtschaftsförderprogramm EXIST Das Wirtschaftsförderprogramm EXIST dient als Unterstützung zur Steigerung der wachstumsstarken Gründungen im High-Tech-Bereich. Dieses Förderprogramm gilt bis zum 31.12.2022. Hierbei sollen die neuesten Forschungsergebnisse der akademischen Forschung in Anwendungen umgesetzt werden. Die Zuwendung wird als Zuschuss der Projektförderung gewährt. Der Förderbetrag wird in den zwei Förderphasen unterschiedlich festgelegt. In der Förderphase

Programme für Unternehmensgründungen Die Förderung mit dem Titel „Unternehmensgründungen aus der Wissenschaft“ ist bis zum 31.12.2023 befristet. Hierbei werden Unternehmensgründungen aus der Wissenschaft wie auch junge innovative Existenzgründer mit Stipendien unterstützt. Die Existenzgründer aus Hochschul- und Forschungseinrichtungen können ihre Ideen mit der finanziellen Unterstützung umsetzen. Dabei werden die Jungunternehmer bei ihren Vorhaben begleitend beraten und

Förderprogramm „Inno Ramp Up“ Das Förderprogramm „Inno Ramp Up“ unterstützt innovative Existenzgründer und junge Unternehmen bei der Entwicklung neuer Prozesse und innovativen Produkten. Das Programm läuft bis zum 31.12.2020. Das Fördergebiet von diesem Programm befindet sich in Hamburg. Die Zuwendung wird als Projektförderung in Form von Anteilsfinanzierung gewährt. Der Zuschuss je Vorhaben beträgt maximal 150.000

Förderprogramm HORIZONT 2020 Klein und mittelständische Unternehmen laut der KMU-Definition haben in der laufenden Förderperiode zum ersten Mal die Möglichkeit einzelbetriebliche Förderung für ihre Vorhaben über das EU-Forschungs-und Innovationsrahmenprogramm Horizont 2020 zu beantragen. Mit der Ausweitung der Antragsteller für das genannte Programm sollen innovative und erfolgsversprechende KMU´s unterstützt werden. Für die innovativen Projekte gewährt die

Digital Bonus unterstützt die Wettbewerbsfähigkeit Der Digital Bonus ist ein Förderinstrument welches für klein und mittelständische Unternehmen bei der digitalen Umformung von Produkten, den Betriebsprozessen, der IT-Sicherheit sowie auch den Dienstleistungsprozessen gewährt wird. Es handelt sich bei den Vorhaben zur Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen sowie den Standard der Sicherheit im Unternehmen zu erhöhen. Diese Fördermittel

ERP Exportfinanzierungsprogramm Für die Finanzierung deutscher Exporte ist das ERP Exportfinanzierungsprogramm vorgesehen. Mit diesem Förderprogramm werden Kredite zur Finanzierung der deutschen Exporte in den Entwicklungsländern gebilligt. Durch dieses Finanzierungsprogramm ziehen nicht nur die Entwicklungs- und Schwellenländer Vorteile, sondern auch deutsche Exporteure. Die Kredite werden als liefergebundene Finanzkredite erteilt. Es gibt eine Ausschussliste für Entwicklungsländer (DAC)

ERP Beteiligungsprogramm Das ERP Programm wird von kleinen und mittleren gewerblichen Unternehmen zur Ausdehnung der Eigenkapitalbasis verwendet. Dabei stellen Kapitalbeteiligungsgesellschaften ein Kapital zur Verfügung. Die Refinanzierungskredite werden infolge von Garantien von Bürgschaftsbanken gebilligt. Die Kapitalbeteiligungsgeber geben vor, wie oft die Kapitalbeteiligungsnehmer ihre Betriebsdaten pro Jahr vorlegen müssen. Bei dem Beteiligungsprogramm werden Kooperationen, innovative Projekte, die

Innovationsförderprogramm für Forschung und Entwicklung Das Innovationsförderprogramm fördert innovative Projekte und zugleich steigert dieses Programm die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Unter innovativen Projekten wird die Entwicklung von Prozessen, Dienstleistungen und auch Produkten bezeichnet. Zusätzlich wird die experimentelle Entwicklung von Pilotanlagen gefördert. Mit diesem Förderprogramm werden KMU´s der gewerblichen Wirtschaft sowie kooperierende Forschungseinrichtungen unterstützt. Beim Innovationsförderprogramm für

ERP Regionalförderprogramm für KMU Das ERP Regionalförderprogramm ist ein mittel- bis langfristiger zinsgünstiger Kredit für die Finanzierung von Investitionen der KMUs und der Freiberufler. Die Finanzierung wird in den deutschen Regionalfördergebieten erteilt, hierbei sollte die Fördergebietskarte mit beachtet werden. Die Antragssteller müssen sich mindestens 5 Jahre auf dem Markt befinden und aktiv seiner Geschäftstätigkeit nachgehen.

Innovationsprogramm für Forschung und Entwicklung Das Programm unterstützt die Entwicklung von neuen Produkten oder Verfahren in Unternehmen. Nutzen können den Kredit solide Unternehmen sowie Freiberufler, welche bereits mindestens 2 Jahre am Markt bestehen. Die durchleitende Bank hat eine Haftungsfreistellung von bis zu 60 Prozent. Das Innovationsprogramm unterstützt bei der marktnahen Forschung, bei den Innovationen muss

Programm „Gründungskapital“ Der zinsgünstige Kredit „Kapital für Gründung“ ist für junge Unternehmen, Unternehmensnachfolger oder Existenzgründer im Hauptgewerbe vorgesehen. Dieses Darlehen bietet einen Eigenkapital-Charakter, dabei gewährt es der durchleitenden Bank eine Haftungsfreistellung von 100 Prozent. Der Antragsteller muss mindesten 10 bis 15 Prozent Eigenkapital vorweisen. Die Maximalkreditsumme beträgt 500.000 Euro. Der Kredit kann auch für Festigungsmaßnahmen,

Unternehmer „Kredit Plus“ Innovative Unternehmen und Freiberufler, die ihr Vorhaben umsetzen möchten können einen zinsgünstigen Kredit im Rahmen des „Kredit Plus“ beantragen. Es wird ein Kreditvolumen bis zu 7,5 Millionen gewährt, dabei beträgt die Laufzeit bis zu 10 Jahre. Die Finanzierungsmittel können für Investitionen, Beschaffung von Betriebsmitteln und Bestückung des Warenlagers verwendet werden. Voraussetzung für

Startgeld für Gründer Der ERP-Gründerkredit ist ein Kredit bis zu 100.000 Euro für KMU´s. Diesen Kredit können Gründer und Freiberufler, die noch keine 5 Jahre am Markt sind in Anspruch nehmen. Die Antragsteller können die gewährten Mittel für Betriebsmittel, Unternehmensübernahmen, Unternehmensbeteiligungen und Investitionen nutzen. Das Darlehen wird hauptsächlich für Existenzgründungen und Festigungsmaßnahmen beantragt. Mindestens ein

Markterschliessungsprogramm der EU Das Programm Markterschließung unterstützt KMU´s bei der Expansion im Ausland. Hierbei werden beispielsweise die Markterkundungsreisen oder Informationsarrangements von dem zuständigen Bundesministerium gefördert. Als KMU´s werden hier die Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern und Sitz in Deutschland definiert. Bei dem Markterschließungsprogramm werden Kosten von Geschäftsanbahnungsreisen zum Teil übernommen, der Eigenanteil für die

Investitionsförderung für Betriebe Die einzelbetriebliche Förderung für Investitionen ist eine Förderung, welche zu der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Niedersachsen gehört. Mit der Förderung sollen die Standortnachteile der gewerblichen Unternehmen ausgeglichen werden. Ziel hierbei ist die Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen. Antragsberechtigt sind kleine und mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in Niedersachsen

Das Programm ProFIT dient KMUs Das Programm zur Förderung von Forschung, Innovation und Technologie (ProFIT) ist für klein oder mittelständische Unternehmen allein oder im Verbund mit Forschungseinrichtungen erstellt. Wenn es sich nicht um ein KMU handelt, dann ist die Antragstellung nur im Verbund mit einer Forschungseinrichtung  möglich. Wissenschaftliche Einrichtungen sind im Verbund mit mindestens einem Unternehmen

WIN ist die Weiterbildung in Niedersachsen Die Förderung „Weiterbildung in Niedersachsen“ bietet durch den Europäischen Sozialfonds und Mittel vom Land Unterstützung. Hierbei werden Angestellte von Unternehmen, dessen Betriebsstätte in Niedersachsen ist oder auch Geschäftsinhaber von Unternehmen in Niedersachsen mit weniger als 50 Mitarbeitern bei individuellen Weiterbildungsmaßnahmen finanziell unterstützt. Unter den förderfähigen Ausgaben sind Lehrgangs- und

Die NBeteiligung unterstützt in Niedersachsen Die NBank unterstützt kleine und mittlere Unternehmen, Existenzgründer, junge Unternehmen mit Firmensitz oder Betriebsstätte in Niedersachsen bei Kapitalengpässen und bei Bereitstellen von Kapital für das Wachstumspotential. Die NBank ist nicht auf bestimmte Branchen spezifiziert. Bei der NBeteiligung handelt es sich um stille und offene Beteiligungen. Die NBank beteiligt sich über

Optimierung der betrieblichen Ressourcen Die Fördermittel aus der Förderung „Optimierung des betrieblichen Ressourcen- und Energiemanagement – Energieeffizienzprojekte“ ist auf kleine oder mittlere Unternehmen (KMU) mit einer Betriebsstätte in Niedersachsen ausgerichtet, welche investive Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Verbesserung der Energieproduktivität in der niedersächsischen Wirtschaft vorsehen. Hierbei kann ein Unternehmen, welches unter die KMU-Definition fällt

OBEN