Darlehen der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern (BMV)

/ / Kreditwesen, Wirtschaftsförderung

Förderprogramm „BMV Darlehen“

Das Förderprogramm von dem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern soll die Investitionsbereitschaft von Unternehmen steigern. Die Unternehmensvorhaben wie die Anschaffung und Herstellung von Wirtschaftsgütern werden unterstützt.

Das Darlehen wird für Auftragsvorfinanzierungen, Erweiterung der Produktionsangebote bis zum Unternehmenskauf gewährt. Der Fördersatz liegt zwischen 20.000 Euro und bis zu 500.000 Euro. Als Sicherheit dient die Angemessenheit des Eigenkapitals und als Bemessungsgrundlage werden die Investitionskosten betrachtet.

Das BMV Darlehen ist je nach Unternehmensvorhaben mit Beteiligungen, Bürgschaften oder auch Zuschüssen kombinierbar. Der Zinssatz wird individuell vereinbart. Bei dem Kredit für Betriebsmittel beträgt die Laufzeit maximal 8 Jahre und für Investitionen kann die Laufzeit bis zu 20 Jahre umfassen. Dabei besteht die Möglichkeit bis zu drei tilgungsfreie Anlaufjahre in Anspruch zu nehmen.

Antragsberechtigt für den Kredit sind KMU´s sowie Existenzgründer und Freiberufler, dabei müssen die KMU Kriterien beachtet werden. Zusätzlich müssen die Branchenausschlusskriterien bei der Beantragung berücksichtigt werden. Die Anträge müssen vor dem Vorhabensbeginn gestellt werden.

Weiterlesen / Quelle: https://www.buergschaftsbank-mv.de/darlehen/

Foto: Copyright Rainer Sturm / pixelio.de