Der Mittelstand ist das Rückgrat der Deutschen Wirtschaft

/ / Wirtschaftsförderung

Was genau bedeutet das und was wissen wir über den Deutschen Mittelstand?

Die Struktur des Mittelstands
Zum Mittelstand zählen sämtliche Unternehmen in Deutschland, deren Jahresumsatz 500 Mio. EUR nicht überschreitet. Gemäß dieser Definition kann man zusammenfassen:

Der Mittelstand…

  • dominiert die Wirtschaftsstruktur in DEU: 3,71 Mio. mittelständische Unternehmen in Deutschland
  • Er stellt damit 99,95 % aller Unternehmen in Deutschland
  • ist klein: 86 % der mittelständischen Unternehmen weisen lediglich einen Jahresumsatz von bis zu 1 Mio. EUR auf. 81 % der KMU hat weniger als 5 Mitarbeiter. Weniger als 0,3 % der Mittelständler hat einen Jahresumsatz von über 50 Mio. EUR.
  • ist dienstleistungsorientiert: 3/4 der Unternehmen findet sich in Dienstleistungsbranchen. Nur rund 7 % der KMU sind im Verarbeitenden Gewerbe tätig.
  • Rund 3 Mio. KMU haben ihren Sitz in Westdeutschland (82 %), rund 685.000 in Ostdeutschland

(Quelle: BMWi Wirtschaftsmotor Mittelstand – Zahlen und Fakten zu den deutschen KMU:
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Publikationen/Mittelstand/wirtschaftsmotor-mittelstand-zahlen-und-fakten-zu-den-deutschen-kmu.html )

Zu den letzten Entwicklungen im Mittelstand (MS) (Quelle: KFW Mittelstandspanel 2017)

  • Noch nie war die Bedeutung des Mittelstandes als Arbeitgeber so bedeutend: Der gesamtwirtschaftliche Zuwachs an Erwerbstätigen in 2016 wurde durch ihn erzielt
  • Die Dienstleistungsbranche (insb. die wissensintensive Dienstleistungsbranche) wird immer wichtiger für den MS: Sie schafft hohe Beschäftigung, hohe Investitionen und 3/4 des KMU Umsatzes
  • Die Sektorale Verschiebung zur Dienstleistung reduziert jedoch den Gesamtproduktivitätsfortschritt im Mittelstand
  • Zwar trägt das Auslandsgeschäft der KMU zum Wachstum Deutschlands bei, dennoch verliert die außer-europäische Präsenz der KMU an Gewicht – der Umsatzbeitrag aus dem Ausland schrumpft
  • Dagegen profitieren KMU vom wirtschaftlichen Aufschwung in Europa – welches die KMU Europa Umsätze anhebt
  • Investitionen bleiben bei deutschen KMU zurückhaltend
  • Nur jedes 2. KMU investiert im verarbeitenden Gewerbe
  • Das Investitionsvolumen nimmt dennoch durch den Ausbau von Kapazitäten zu – positive Nettoinvestitionen
  • Vor allem große KMU nutzen das günstige Finanzierungsumfeld: Sie fragen am meisten Kredite an und erhöhen die Ticketgröße der Kredite
  • Die Gesamtkreditnachfrage des MS wird dadurch erhöht
  • Ungünstiger Finanzierungskonditionen und der Wunsch nach finanzieller Unabhängigkeit halten vor allem kleine KMU fern von Kreditverhandlungen
  • 44% der KMU insgesamt möchten Schulden vermeiden!
  • Dabei ist die Kreditversorgungslücke klein, eher die Eigenablehnungen der KMU nehmen zu
  • Bankkredite werden etwas mehr zur Finanzierung genutzt
  • Der Mittelstand finanziert sich jedoch zu einem stabilen Teil aus Eigenmitteln– die Eigenkapitalquote knackt den Rekord der 30%-Marke

Foto: Copyright Rainer Sturm / pixelio.de