NBeteiligung unterstützt bei Kapitalengpässen oder Wachstumsabsichten

/ / Allgemeines

Die NBeteiligung unterstützt in Niedersachsen

Die NBank unterstützt kleine und mittlere Unternehmen, Existenzgründer, junge Unternehmen mit Firmensitz oder Betriebsstätte in Niedersachsen bei Kapitalengpässen und bei Bereitstellen von Kapital für das Wachstumspotential.

Die NBank ist nicht auf bestimmte Branchen spezifiziert. Bei der NBeteiligung handelt es sich um stille und offene Beteiligungen.

Die NBank beteiligt sich über Kapitalbeteiligungsgesellschaft Niedersachsen mbH (NKB) als stiller Gesellschafter.

Dabei nimmt die NKB keinen direkten Einfluss auf die Geschäftsführung.

Bei der stillen Beteiligung beträgt das Beteiligungsvolumen mindestens 250.000 Euro und der Maximalbetrag beträgt 2,5 Millionen Euro.

Die jährliche Vergütung ist von der aktuellen Marktentwicklung und der Bonität des Antragstellers abhängig. Die Beteiligung hat die Eigenschaft als Eigenkapital.

Bei der offenen Beteiligung beteiligt sich die NBank über die NKB direkt am Kapital des Antragstellers.

Bei der offenen Beteiligung wird keine feste Laufzeit vereinbart, es handelt sich um Minderheitsbeteiligungen. Durchschnittlich wird mit einer Investition auf 7 Jahre gerechnet.

Voraussetzung für die Inanspruchnahme der NBeteiligung ist die Fachkompetenz des Antragstellers und ein fundiertes Unternehmenskonzept.

Weiterlesen / Quelle: https://www.nbank.de/Unternehmen/Investition-Wachstum/NBeteiligung-I/index.jsp

Foto: Copyright Rainer Sturm / pixelio.de