Neues Förderprogramm: Niedrigschwellige Innovationen in KMU und Handwerk

/ / Wirtschaftsförderung

Niedersächsisches Förderprogramm: „Niedrigschwellige Innovationen in kleinen und mittleren Unternehmen und Handwerksunternehmen“.

Das Land Niedersachsen fördert Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, mit deren Hilfe ein neues oder verbessertes Produkt, Produktionsverfahren oder eine entsprechende Dienstleistung entwickelt wird. Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Betriebe (gem. KMU-Defintion der EU) mit Sitz in Niedersachsen. Der Zuschuss kann bis zu 35% der zuwendungsfähigen Ausgaben betragen, höchstens jedoch 100.000 Euro. Gefördert werden anwendungsnahe niedrigschwellige Innovationsvorhaben als experimentelle Entwicklungen. Die Richtlinie gilt noch bis zum 31.12.2023.

 

Foto: Copyright Rainer Sturm / pixelio.de