Freitag, 28 April 2017 / Veröffentlicht in Dienstleistungsangebot, Kreditwesen, Vertriebsunterstützung

Ab 2018 kommt die Weiterbildungspflicht für die Versicherungswirtschaft. Das steht fest!

Akkreditierungsnummer: GB-BDL-20170505-30524

Zur Leitline der Initiative gut beraten gehört unter anderem die Fachkompetenz des Versicherungsvermittlers und seine Fähigkeiten auszubauen sowie weitere Tätigkeitsfelder zu erschließen. Die Fördermittelinitiative Deutschland (FID) beteiligt sich als akkreditierter Bildungsdienstleister an diesem sinnvollen Konzept.

Durch die Weiterbildungsseminare bietet die FID dem Versicherungsvermittler gleich mehrere Vorteile:

  • Weiterbildungspunkte für das Konto des Versicherungsvermittlers bei der Initiative gut beraten
  • Eine neue Ertragsquelle durch Kooperation mit der FID
  • Cross Selling verstehen und umsetzen im Bereich der Fördermittel
  • Stärkung des Kompetenzprofils des Versicherungsvermittlers gegenüber seinen Gewerbekunden
  • Vermittlung von fördermittelbasierter Projektfinanzierung für Gewerbekunden
  • OHNE nennenswerten Mehraufwand für den Vermittler
  • OHNE Haftungsrisiko auf Seiten des Vermittlers

Der Versicherungsvermittler erkennt diese neue Vertriebsmöglichkeit als „Türöffner“ bei seinen gewerblichen Bestands- oder Neukunden. Er kann in Kooperation mit der FID seinen Kunden eine Vielzahl von finanziellen Vorteilen offerieren. Fördermöglichkeiten für Projekte (neue Mitarbeiter, Standortausbau, innovative Produkte und viele weitere Investitionen) bestehen in fast jeder Phase eines Unternehmens. Und zwar unabhängig von der momentanen Liquidität. In diesem Zusammenhang greift natürlich auch der Cross Selling Effekt, denn die betrieblichen Novationen/Investitionen müssen natürlich auch versichert werden…

Der Mehrwert für alle Beteiligten ist klar erkennbar. Auf den Seminaren der FID werden dem Versicherungsvermittler die oben genannten Details in einer entspannten Atmosphäre näher gebracht. Die FID freut sich auf ihren Besuch!

Sie haben Fragen zur Kooperation mit der FID? Wir freuen uns auf ihren Anruf unter: 04141/787090-12

Eine Terminübersicht unserer Seminare sowie ein Anmeldeformular folgt in kürze.

Foto: Copyright Rainer Sturm / pixelio.de

Mittwoch, 01 Oktober 2014 / Veröffentlicht in Dienstleistungsangebot, Vertriebsunterstützung

Win-Win-Situation für Fördermittelberatung

Wie oft kommt es vor, dass ein Finanzvermittler/-berater einem Gewerbekunden Geld zum Gesprächstermin mitbringen kann?

Ins Tagesgeschäft eines Versicherungs- oder Anlageprofis geschaut, passiert das maximal bei einer Beitragsvergütung z.B. in der privaten Krankenversicherung, bei Fälligkeit einer Kapitalanlage oder im Rahmen der Regulierung zu einem versicherten Schadensfall im Versicherungsbereich.

Bis auf die Schadenregulierung, welcher ein meist nicht erfreuliches Ereignis vorausgegangen war, sind die Fälle, in denen der Vermittler/Berater seinen Kunden frohe Kunde finanzieller Natur bringt, im Allgemeinen rar.

Durch die Erweiterung seines Dienstleistungsangebotes in Form der FID Fördermittelberatung ist der Vermittler/Berater in der Lage, den Geldfluss in Richtung Kunde gezielt und gesteuert zu intensivieren. Jede Überweisung aus einem der vielfältigen staatlichen Fördertöpfe kann zudem zu einem neuen Gesprächsaufhänger werden.

Der Kunde erhält:

  • Beratung aus einer Hand
  • Know-How von Spezialisten
  • finanziellen Spielraum bei Investitionen
  • Eigen- und/oder Fremdkapitalzuwachs

Der Vermittler/Berater erhält:

  • ein neues Entree bei Kunden
  • neue Vertriebsansätze sowohl im Neu- wie auch im Bestandkundenbereich
  • Vorabinformationen zu Investitionsplänen der Kunden
  • einen zeitlichen Vorteil gegenüber Wettbewerbern
  • eine Vergütung für jede Kundenvermittlung
  • ein anteiliges Honorar für jede weiterführende Beratung durch FID

Wann beginnen Sie, Ihren Kunden „Geld ins Unternehmen zu tragen“?

Foto: Copyright Rainer Sturm / pixelio.de